Magenkrebs

Wir wollen die Behandlung von Magenkrebs verbessern

Magenkrebs ist die fünfthäufigste Krebsart weltweit und die dritthäufigste Todesursache unter Krebspatient*innen mit einer 5-Jahres-Überlebensrate von fünf Prozent bei metastasierter Erkrankung; im Jahr 2020 wurden etwa eine Million neue Fälle gemeldet und mehr als 768.000 Todesfälle.2,4 In den USA wurden im Jahr 2020 schätzungsweise 27.600 neue Fälle von Magenkrebs diagnostiziert und mehr als 11.000 Menschen starben an der Krankheit.5​

Es gibt verschiedene Biomarker für Magenkrebs wie die VEGF-Familie, E-Cadherin, PD-L1 und PD-L2, FGFR oder mTOR, die bei der Auswahl der Krebsbehandlung helfen können. Etwa eine von fünf Arten von Magenkrebs ist HER2-positiv.3 HER2 ist ein wachstumsförderndes Tyrosinkinase-Rezeptor-Protein, das auf der Oberfläche vieler Tumorarten exprimiert wird, darunter Brust-, Magen-, Lungen- und Darmkrebs. Magenkrebs wird in der Regel im fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert, aber selbst wenn er in früheren Stadien der Krankheit diagnostiziert wird, bleibt die Überlebensrate gering.1

Wir wollen das Leben von Menschen mit Magenkrebs verbessern, weil diese Menschen nicht nur Patient*innen sind, sondern auch Mütter, Väter oder Freunde, denen wir ermöglichen wollen, die kostbaren Momente im Leben zu genießen.

Quellenangaben

1Curea F.G, et al. Cancer Biotherapy & Radiopharmaceuticals. 2017;32 (10).
2 American Cancer Society. Stomach Cancer: Stomach Cancer Survival Rates. October 2020.
3 Amerikanische Krebsgesellschaft. Gezielte Therapien für Magenkrebs. Oktober 2020.
4 Globale Krebsbeobachtungsstelle. Welt. Zugriff im Januar 2021.
5 Nationales Krebsinstitut. https://seer.cancer.gov/statfacts/html/stomach.html.  Abgerufen im Januar 2021.

back to top