Akute myeloische Leukämie (AML)

Wir wollen die Behandlung von akuter myeloischer Leukämie (AML) verbessern

Leukämie ist eine Krebserkrankung der weißen Blutkörperchen. Akute Leukämie bedeutet, dass sie schnell und aggressiv fortschreitet und in der Regel eine sofortige Behandlung erfordert. Myeloische Zellen haben verschiedene Aufgaben, z.B. bekämpfen sie bakterielle Infektionen, verteidigen den Körper gegen Parasiten und verhindern die Ausbreitung von Gewebeschäden. Die akute myeloische Leukämie (AML), ein aggressiver Krebs der myeloischen Zellen und hat die niedrigste 5-Jahres-Überlebensrate aller Leukämien.1,2 Sie schreitet schnell voran und ist unbehandelt innerhalb weniger Monate tödlich.3 Seit mehr als 30 Jahren fehlt es an innovativen Therapien für die Behandlung von AML-Patient*innen. Es gibt also immer noch viel Forschungsbedarf, um den aktuellen Behandlungsstandard für AML-Patient*innen zu verbessern!

Wir engagieren uns sehr dafür, das Leben von Menschen mit AML zu verbessern, weil diese Menschen nicht nur Patient*innen sind, sondern auch Mütter, Väter oder Freunde, denen wir ermöglichen wollen, die kostbaren Momente im Leben zu genießen.

Quellenangaben

1https://www.nhs.uk/conditions/acute-myeloid-leukaemia [Zugriff im Dezember 2021]
2 Leukämie- und Lymphom-Gesellschaft. Fakten 2015-2016.
3https://www.cancer.org/cancer/acute-myeloid-leukemia/about/what-is-aml.html [Zugriff im Januar 2018]

back to top