logo

Engagiert in der Forschung. Im Einsatz für den Patienten.

Daiichi Sankyo Deutschland GmbH

FSA-Kodex

Daiichi Sankyo Europe GmbH und seine Tochterunternehmen bieten qualifizierten Empfängern finanzielle Unterstützung in Form von Spenden. Bei den Empfängern handelt es sich um Einrichtungen, die sich für Patienten und Patientenorganisationen sowie für die Aufklärung über Erkrankungen und Krankheitsbilder und sonstige karitative und wohltätige Programme und Projekte einsetzen, die schließlich den Patienten zugutekommen. Sämtliche Fördermittelzahlungen und Spenden an Patientenvereinigungen erfolgen im Einklang mit dem Kodex für die Zusammenarbeit der pharmazeutischen Industrie mit Patientenorganisationen des FSA und des europäischen Dachverbands der forschenden Pharmaunternehmen (EFPIA) und in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen. Die Zusammenarbeit mit einer Patientenorganisation darf sich nicht auf Therapieentscheidungen auswirken oder bestimmte Therapien fördern.

Daiichi Sankyo Europe GmbH und seine Tochterunternehmen achten die Neutralität und Unabhängigkeit von Patientenorganisationen. Die Zusammenarbeit basiert auf einer Partnerschaft zwischen Gleichberechtigten, in der Transparenz und Offenheit die Eckpfeiler bilden. Aus diesem Grund legen wir auch die Beträge und die Art der Unterstützung offen.

FSA-Kodex Fachkreise und Patientenorganisationen
„Veröffentlichung gemäß §25 FSA-Kodex Fachkreise und §14 FSA-Kodex Patientenorganisationen"

Gemäß §25 FSA-Kodex zur Zusammenarbeit mit Fachkreisen muss die Gewährung von Spenden oder anderen einseitigen Geld- oder Sachleistungen mit einem Wert von über 10.000 € pro Leistungsempfänger/Jahr veröffentlicht werden. 

Auskunft für das Jahr 2014:
Die Daiichi Sankyo Deutschland GmbH hat im Jahr 2014 den Verein Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V., St. Töniser Straße 21, 47918 Tönisvorst mit einer Spende in Höhe von 97.820,23 Euro, sowie den Verein Deutsche Hochdruckliga e.V., Berliner Str. 46, 69120 Heidelberg mit einer Spende von 10.226,00 Euro für wissenschaftliche Zwecke unterstützt.

Auskunft für das Jahr 2013:
Die Daiichi Sankyo Deutschland GmbH hat in diesem Zusammenhang im Jahr 2013 keine Spende oder andere einseitige Geld- oder Sachleistungen mit einem Wert von über 10.000 € pro Leistungsempfänger/Jahr gewährt.

Auskunft für das Jahr 2012:
Die Daiichi Sankyo Deutschland GmbH hat im Jahr 2012 die Care-for-Rare Foundation, Berblingerstraße 31, D-88471 Laupheim mit einer Spende von 10.000 Euro sowie den Verein Deutsche Hochdruckliga e.V., Berliner Str. 46, 69120 Heidelberg mit einer Spende von 10.226,00 Euro für wissenschaftliche Zwecke unterstützt. 

Auskunft für das Jahr 2011:
Die Daiichi Sankyo Deutschland GmbH hat im Jahr 2011 den Freistaat Bayern BgA Deutsches Herzzentrum, Lazarettstraße 36, 80636 München mit einer Spende von über 50.000 Euro zur Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie der öffentlichen Gesundheitspflege und den Verein der Freunde und Förderer der Kerckhoff-Klinik e.V., Ludwigstraße 35, 61231 Bad Nauheim mit einer Spende von über 50.000 Euro für wissenschaftliche Zwecke unterstützt. 

Gemäß §14 FSA-Kodex zur Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen müssen die Mitgliedsunternehmen des FSA der Öffentlichkeit eine Liste derjenigen Organisationen der Patientenselbsthilfe zur Verfügung stellen, die sie national oder auch europaweit finanziell unterstützen oder denen sie erhebliche indirekte oder nichtfinanzielle Zuwendungen gewähren. Die Mitgliedsunternehmen verpflichten sich, über die Summe der Geld- und Sachzuwendungen pro Kalenderjahr und Patientenorganisation zu berichten. 

Daiichi Sankyo Deutschland GmbH hat im Jahr 2014, 2013, 2012 und 2011 keine Spenden oder andere einseitige Geld- und Sachleistungen an Patientenorganisationen gewährt.